Foto: Agê Barros (Unsplash License)
Die Exporte von Uhren gingen um 3,8 Prozent zurück.

 
www.aussenhandel.swiss, www.schrumpft.swiss, www.quartal.swiss, www.ersten.swiss

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!



 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Medusa Taschen
Metropolis
Medusa Taschen
Metropolis


Donnerstag, 18. April 2024 / 22:42:55

Aussenhandel schrumpft im ersten Quartal 2024

Im ersten Vierteljahr 2024 neigte der schweizerische Aussenhandel in beiden Handelsrichtungen zur Schwäche. So sanken die Exporte saisonbereinigt um 0,8 Prozent, während die Importe sich gegenüber dem Schlussquartal 2023 um 1,9 Prozent verringerten. In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 8,6 Milliarden Franken.

Gesamtentwicklung

Wie im Vorquartal wiesen die Exporte im ersten Quartal 2024 ein - wenn auch nur leichtes - Minus aus (-0,8 Prozent). Derweil legten sie real minimal (+0,6 Prozent) zu. Seit dem Höchststand im dritten Quartal 2022 zeigt die Exportentwicklung eine merkliche Abwärtstendenz. Die Importe gingen saisonbereinigt um 1,9 Prozent zurück (real: -0,2 Prozent). Auch hier ergibt sich seit dem dritten Quartal 2022 eine insgesamt negative Tendenz, wobei sich die Entwicklung in den vergangenen drei Quartalen stabilisierte. Der Überschuss in der Handelsbilanz belief sich auf 8,6 Milliarden Franken.

Acht von elf Warengruppen wiesen im ersten Quartal 2024 einen Exportrückgang aus. Betroffen waren neben der Sparte Bijouterie und Juwelierwaren (-3,8 Prozent), namentlich auch jene von Uhren (-3,6 Prozent) sowie Präzisionsinstrumenten (-4,1 Prozent). Summiert belief sich hier der Rückgang auf 677 Millionen Franken. Während die Ausfuhren der zweitgrössten Exportbranche, Maschinen und Elektronik, mit -0,7 Prozent den vierten Quartalsrückgang in Serie verzeichneten, stagnierte die umsatzgrösste Warengruppe, die chemisch-pharmazeutischen Produkte, auf Vorquartalsniveau. Hier verlor die Subgruppe pharmazeutische Wirkstoffe innert Quartalsfrist 3,9 Milliarden Franken (-81,1 Prozent) an Umsatz. Dies ist bereits das dritte Quartalsminus in Folge. Derweil stiegen die Exporte von Roh- und Grundstoffen um 1,5 Milliarden Franken oder 26,3 Prozent.

Nach Absatzgebiet zeigte sich ein sehr uneinheitliches Bild: So nahmen die Exporte nach Asien im ersten Quartal 2024 um 1,9 Prozent ab, namentlich bedingt durch deutlich verringerte Lieferungen nach Singapur. Während die Exporte nach Europa auf Vorquartalsniveau verharrten, erhöhten sich jene nach Nordamerika um 1,5 Prozent (USA: +2,8 Prozent.) In Europa kompensierten Mehrlieferungen nach Slowenien grösstenteils den starken Absatzrückgang in Österreich, Spanien und Italien.

Quelle: pd

  • Artikel per E-Mail versenden.
  • Druckversion anzeigen.

  •  

    Tokyoflash Japan Uhren

    Lambretta Watches Mono Uhren
    o.d.m. Nixon Uhren



    Weitere Artikel: trikots, blumenketten, dvd, duschvorhang, filmplakate, hoodies, kostüme, laserpod, lavalampen, lomo kameras, lumo wall panel, masken, möbel, musikposter, pheromone, pullover, shirts, sonnenbrillen, space projector, sterntaufe, taschen, tikimugs, toys, tumbler, uhren

    Produktsuche:
     


    Copyright 1998 - 2024 by Watch me, All Rights Reserved.
    Webdesign Copyright 1998 by VEBTREX, a division of VADIAN.NET AG
    Shopping Database Copyright 2024 by Klang und Kleid

    (c) News 2024 by news.ch und der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und weiteren Presseagenturen. Diese Nachrichten-Artikel sind nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung der Daten in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.